Textilpflege











Wer kennt schon alle Symbole, mit denen moderne Textilien gekennzeichnet sind? Wir geben Ihnen mit dieser Tabelle einen Überblick:

Symbole für die Pflegebehandlung von Textilien
Waschen

Normal-
wasch-
gang
Schon-
wasch-
gang
Normal-
wasch-
gang
Schon-
wasch-
gang
Normal-
wasch-
gang
Schon-
wasch-
gang
Schon-
wasch-
gang
Hand-
wäsche
nicht
waschen
Die Zahlen im Waschbottich entsprechen den maximalen Waschtemperaturen, die nicht überschritten werden dürfen. - Der Balken unterhalb des Waschbottichs verlangt nach einer (mechanisch) milderen Behandlung (z. B. Schongang). Er kennzeichnet Waschzyklen, die sich z. B. für pflegeleichte und mechanisch empfindliche Artikel eignen.

Chloren

 

Chlorbleiche möglich

Chlorbleiche
nicht möglich

Bügeln

 

heiß bügeln mäßig heiß bügeln nicht heiß bügeln nicht bügeln

Die Punkte kennzeichnen die Temperaturbereiche der Reglerbügeleisen.

Chemisch
Reinigung

 

auch Kiloreinigung Kiloreinigung nicht möglich keine
Chemisch-
reinigung
möglich
möglich mit Vorbe-
halt möglich

Die Buchstaben sind für den Chemischreiniger bestimmt. Sie geben einen Hinweis auf die in Frage kommenden Lösemittel
Der Strich unterhalb des Kreises verlangt bei der Reinigung nach einer Beschränkung der mechanischen Beanspruchung, der Feuchtigkeitszugabe und der Temperatur.

Trocknung 

Trocknen mit normaler thermischer Belastung Trocknen mit reduzierter thermischer Belastung Trocknen im Tumbler nicht möglich

Die Punkte kennzeichnen die Trocknungsstufe der Tumbler (Wäschetrockner).

 

Tipps und Hinweise zur Textilpflege

Seit einiger Zeit werden Baumwollprodukte des öfteren als "Bügelfrei" bezeichnet. Was besagt diese Bezeichnung, die Sie öfters auf Baumwoll-Hemden  und neuerdings auch auf Bettwäsche lesen:

Nicht einheitlich definierte Eigenschaft von Stoff. Als Qualitätskriterium nur verwendbar bei Stoffen, die durch zellulosevernetzende Kunstharze oder durch eine kunstharzfreie Pflegeleichtausrüstung eine dauerhafte und einlauffeste Dimensionsstabilität erhalten haben, die auch nach 25 bis 30 Wäschen ein Bügeln nicht erforderlich macht.

"Reißverschlüsse" an Textilien und Bekleidung sollen beim Waschen geschlossen sein. Dadurch ist ein Verbiegen der Reißverschlussspirale nicht möglich.

Bedruckte Textilien vor dem Waschen unbedingt nach links drehen. Die schönen Farben können dann durch Scheuern an der Waschtrommel nicht beeinträchtigt werden.

 

Diese Seite möchten wir mit Ihrer Hilfe gerne erweitern. Ihre Hinweise - auch alte Hausmittel oder Omas-Ratschläge - wollen wir gerne veröffentlichen. - Schreiben Sie uns eine E-Mail!

 

Home ] Über uns ] Prospekte ] Schnäppchen ] Lieferanten ] Umgebung ] [ Textilpflege ] Lexikon ] Kontakt ]